JuKu in der Kiste

"Kunstpausen" für den Alltag unserer Kinder und Jugendlichen

Die neu in unser Angebot aufgenommene „Kunstkiste“ soll das Leben von Erziehern/Pädagogen/Therapeuten leichter machen. Sie ist als Hilfestellung gedacht, um mit wenig Aufwand mehr „Kunstpausen“ in den Alltag unserer Kinder und Jugendlichen einziehen lassen zu können. In allen sozialen Einrichtungen, in denen Gruppensituationen durch kreatives Gestalten belebt werden sollen, ist unsere „Kunstkiste“ gut einsetzbar. Sie beinhaltet eine Zusammenstellung von Materialien inklusive Idee, Konzept und bereits fertiggestellten Beispielen zum Vorzeigen in der Gruppe. Die Anzahl der Werkstücke beläuft sich auf einen Klassensatz von 35. Außen auf der Kiste steht, was als vorhanden vorausgesetzt wird, meist Dinge, die ohnehin im Mäppchen vorhanden sind.
Der zeitliche Rahmen für die Durchführung liegt bei ungefähr einer halben Stunde, ist aber je nach Detailgenauigkeit auch auf einen längeren Zeitraum ausdehnbar.
Der Pädagoge spart sich wertvolle Vorbereitungszeit und profitiert von der thematischen Auswahl sowie der passgenauen Zusammenstellung. So kann er sich und seinen Schutzbefohlenen öfter mal eine kreative Auszeit gönnen.

Diese Kunstkisten gibt es:

Geschichten
Holzplättchen kaschiert
Gedichte
Holzplättchen kaschiert
"unterwegs"
Holzplättchen kaschiert
Ornamente & Muster
Steine
Figuren
Steine

Und so funktioniert es:

Preis pro Kiste: 45,- Euro

Die Schule sucht sich ein Angebot aus und nimmt mit der JuKu–Karawane Kontakt auf. In Rücksprache mit der JuKu-Karawane werden die Kursbausteine für die Projekttage zusammengestellt.
Weiterführende Angebote und Kontakte mit Künstlern sind in individueller Absprache möglich. Künstlerinnen und Künstler kommen in die Schule und bieten Workshops an.