Die JuKu Karawane

… ist die einzige Jugendkunstschule ihrer Art in Würzburg und eine von 48 Jugendkunstschulen in Bayern.

Als gemeinnütziger Verein wurde die JuKu-Karawane 2003 von Künstler*innen und Pädagog*innen gegründet, seitdem ist sie Mitglied im Landesverband der Jugendkunst- und kulturpädagogischen Einrichtungen Bayern e.V. (LJKE). Dieser ist wiederum in den BJKE eingebettet, dem Verband der bundesweiten Kunstschulen. Die JuKu-karawane pflegt den regelmäßigen Austausch und profitiert von Fortbildungen.

Als Zusammenschluss von Künstler*innen und Kunstvermittler*innen sind wir eine außerschulische, kulturelle Bildungseinrichtung.

In unseren in und um Würzburg verteilten Ateliers und Werkstätten (siehe das JuKu-karawane Team) eröffnen wir Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit sich künstlerisch zu erproben und zu experimentieren. Unser Anliegen ist es, durch das Vermitteln von handwerklichen und künstlerischen Techniken die Sensibilität für Kunst und Kultur zu fördern und die Kreativität der Kinder und Jugendlichen zu hegen und zu pflegen.
In unserer Karawanserei am Bürgerbräu, unserer zentralen Zelle und Ausgangspunkt für Ideen und Aktionen präsentieren wir auch die Werke unserer Teilnehmer. Der nun in eine Ein-Raum-Galerie gewandelte Ort zeigt Entstandenes, Gefundenes und Gewundenes, bietet Kostproben und Kunsthappen an die interessierte Öffentlichkeit. Wir geben Einblick in das Spektrum der vielfältigen künstlerischen Herangehensweisen.

Kommt vorbei oder lasst uns kommen, denn wir als Karawane bewegen uns auch!
Für kreative Vorhaben aller Art sind wir die richtigen Ansprechpartner.

Das JuKu Karawane Team

Birgit Schmidt
1. Vorsitzende der Juku Karawane • Malerin, Kunstpädagogin (M.A.) • abgeschlossenes Studium in Archäologie und Kunstgeschichte
Kursangebot: Malen und Zeichnen, Dreidimensionales Gestalten
Kontakt
Stefanie Kiesel
2. Vorsitzende der Juku Karawane • seit 2014 Kursleiterin und Dozentin an der VHS • Inhaberin TonArt Kreativraum
Kursangebot: Plastizieren, Drehscheibe, Keramik bemalen
Kontakt
Rita Katharina Kolb
Gründungs- und langjähriges Vorstandsmitglied der JuKu • Bildende Künstlerin und Pädagogin • Inhaberin der KUNSTOASE35 Thüngersheim
Kursangebot: Malen, Zeichnen, dreidimensionales Gestalten, Mosaik und Landart
Kontakt
Sandra Müller
Schriftführerin & Filmemacherin für die JuKu Karawane • Landschaftsgärtnerin / Gartenplanerin
www.diekleineindustrie.jimdo.com
Kontakt
Sabine Straus
Spiel(e)Entertainerin • Entwicklungskünstlerin • Schreinerin • Pädagogische Leitung des Spiel(e)Laden
Kursangebot: Spiele-Verleih, Veranstaltung von Kindergeburtstagen und Spieletagen, Spielanimation auf Veranstaltungen, Anleitung zur Spielentwicklung, Origami-Workshops
Kontakt
Constanze Hochmuth-Simonetti
Akademische Malerin • ehem. Dozentin Fachoberschule für Gestaltung in Würzburg Kursangebot: Malen, Gestalten, Modellieren Kontakt
Matthias Braun
Dipl.-Ing.(FH) Architekt BDA • Bildender Künstler BBKArchitekt
www.matthias-braun-architekt.de
Kontakt
Dominika Simonetti
Projekte & Verwaltung • Kassenwartin der JuKu Karawane
Kontakt

Unsere Kreativorte

Die JuKu-Karawane hat Kunst im Gepäck

…wir balancieren sie geschickt in den verschiedenen Ateliers und Wirkungsstätten.

Das Netzwerk unseres Künstler*innen-Teams bietet ganzjährig Angebote und hat sich dabei folgende Ziele gesetzt:

  • Das Unterstützen der Fähigkeiten Beobachtungsgabe, Neugier, Experimentierfreude, Forschergeist und Hartnäckigkeit als künstlerische Kompetenzen und Zeichen für künstlerisches Denken
  • Die Schulung der Wahrnehmung bezüglich der Welt und uns als Bestandteil derselben, Kunstmachen als Entfaltung einer eigenen Position und als Bezugnahme zur Wirklichkeit
  • Förderung und Erweiterung der individuellen Ausdrucksmöglichkeit, durch Erlernen künstlerischer Techniken wird der Horizont und die eigene Handlungsfähigkeit erweitert
  • Die Begleitung des kreativen Prozesses durch positive Rückmeldung und Aufmerksam-machen auf das eigene Vorhaben, Unterstützung beim bei-der-Sache-Bleiben und Impulsgabe für weitere Details oder Ergänzungen
  • Die Auseinandersetzung mit Kunst als dem Bereich des Bildes (auch des 3-dimensionalen) sensibilisiert für die Bildsprache und ist somit wichtiger Bestandteil von kultureller „Bildung“
  • Als Institution für Kulturvermittlung und kulturelle Bildung wollen wir einen Beitrag leisten, Kunst praktisch erlebbar zu machen und somit zum individuellen Wohlbefinden oder zu einer evtl. Berufswahl in dem Sektor beizutragen

Auch wenn uns zuallererst die künstlerische Bildung von Kindern und Jugendlichen am Herzen liegt, öffnen wir uns – wie Kunstschulen generell – zunehmend auch den Erwachsenen. Denn:

“Als Kind ist jeder ein Künstler, die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“
Picasso

Denn die Lust am Ausprobieren, am Spielen, am Lernen, Experimentieren und letztlich am Abtauchen im künstlerischen Tun verliert man ja nicht, wenn man erwachsen wird. Gerade auch im Alter oder in besonderen Lebenslagen erinnert man sich an die „Ressource Kunst“. Wir – als Karawane – wollen das Interesse an der Kunst (wieder) wecken und die Beschäftigung mit der Kunst zelebrieren. Und laden herzlich dazu ein!

Einblick in unsere bisherige Arbeit: